Dienstag, 30.08.2016 22:45 Uhr
RSS | Inhalt |
Neues Jahr, neues Konto
 
05.01.2016

Neues Jahr, neues Konto Vergleichen zahlt sich aus

Von Daniela Stefan
Haben Sie schon Vorsätze fürs neue Jahr? Einer könnte lauten, sich ein neues Girokonto zu suchen, denn es gibt hier eine große Bandbreite von günstigeren und teureren Angeboten.
Neues Jahr, neues Konto Vergleichen zahlt sich aus
Wundern Sie sich auch über Ihre Kontospesen? Dann wird es Zeit für einen Kontowechsel!
Zählen Sie zu jenen Bankkunden, die einfach aus Gewohnheit seit Jahren bei derselben Bank ihr Girokonto haben? Eine Treue, die sich nicht unbedingt lohnt. Denn ein Wechsel bringt oft bessere Konditionen. Am günstigsten sind die Direktbanken: So bietet die Hello Bank mit dem "Hello Gehaltskonto" ein Girokonto mit laufenden Kontoführungsgebühren von null Euro an. Zeitweilig gibt es bei ihr für Neueinsteiger auch 75 Euro Prämie. Auf Guthaben werden 0,15 Prozent Zinsen verrechnet, Überziehungszinsen schlagen mit 7 Prozent zu Buche. Auch bei der bankdirekt.at und der easybank werden null Euro Kontoführung und ähnliche Zinssätze geboten. Den jeweils aktuellen Stand finden Sie auf biallo.at übersichtlich aufgeführt. Dort findet sich auch ein Produkt einer klassischen Geschäftsbank weit oben: Bei dem Konto "KontoBox Basis Online" der Bawag P.S.K. fallen ebenfalls keinerlei Spesen an.

Top-Girokonten

Bankname
Kontoname
Kontoführung
Prämie
Guthabenzins
Zinsen Tagesgeld
 

Hello Gehaltskonto
0
+ 75 €
0,15 %
0,40 %

ING-DiBa Gehaltskonto
0
+ 75 Euro
0,00 % 
0,40 %

Hello Girokonto
0
0,00 %
0,40 %
Vergleich anzeigen: Girokonto

Ein Gratiskonto hat oft Bedingungen

Dennoch ist nicht unbedingt alles gratis, was auf den ersten Blick gratis erscheint. Daher sollten Sie auf jeden Fall das Kleingedruckte lesen. So ist bei der bankdirekt.at Bedingung, dass monatlich mindestens 1500 Euro auf das Konto eingehen und Sie gleichzeitig ein anderes Konto oder Produkt nutzen. Wer nur das Girokonto haben möchte, für den werden 20,22 Euro pro Quartal schlagend. Die Bawag P.S.K. wiederum verlangt, dass ein Durchschnittssaldo von 880 Euro am Konto vorhanden sein muss, sonst fallen Gebühren an.

Auf versteckte Spesen achten

Ist die Anzahl der inkludierten Buchungen unbegrenzt oder nicht? Sind Bankomatkarte bzw. Kreditkarte gratis dabei? Für einen zweiten Kontoinhaber kosten sie übrigens fast immer extra. Außerdem können für Sonderleistungen Kosten anfallen, zum Beispiel kostet die Zusendung des Kontoauszugs per Post um die 0,75 Euro plus Porto. Und den Kontorahmen sprengen ist ein teurer Spaß: Kann eine Buchung mangels Deckung nicht durchgeführt werden, werden bei vielen Anbietern sechs Euro oder mehr fällig. Und für die schriftliche Mahnung stehen dann 20 Euro oder mehr ins Haus.

Sonderleistungen kosten mehr

Mehr Leistungen, wenn auch zu höheren Kosten, versprechen die Kreditinstitute bei ihren höherpreisigen Konto-Angeboten, darunter nicht zuletzt Beratung in den Filialen. Wer beispielsweise bei der Bawag zur "KontoBox Flex" bzw. "KontoBox Gold" statt zur "KontoBox Basis" greift, muss auf jeden Fall Kontogebühren bezahlen, hat aber dafür Sonderleistungen. So sind bei "Gold" alle automatisierten Buchungen inkludiert, bei "Basis" nur 30 Stück – und auch die Kreditkarte erhalten Sie bei Gold gratis (Kontoführung: 27,40 Euro).

Auf eine im Vergleich relativ hohe Guthaben-Verzinsung von 0,125% bis 0,250% setzt die Bank Austria bei ihrem "Online Konto": Die Kontoführung kostet dafür 23,88 Euro.

Die Erste Bank nimmt für sich in Anspruch, mit "George" das derzeit modernste Online-Banking zu bieten; es fällt auf jeden Fall durch edles Web-Design auf. Praktisch ist der "Kontowechelservice", bei dem die Erste Bank Daueraufträge usw. für Neukunden automatisch umschreibt. Das "s Komfort Konto" ist im ersten Jahr gratis, danach fallen 15,62 Euro pro Quartal an. Dazu gibt es Extras wie zum Beispiel ein siebenjähriges Buchungsarchiv (bei anderen Banken ist teilweise schon nach zwölf Monaten Schluss).
 
Fazit: Ein Wechsel kann sich durchaus lohnen. Allerdings sollten Sie zuvor überlegen, was Ihnen wichtig ist. Das kann die Gratis-Kontoführung ebenso sein wie niedrige Überziehungszinsen, die kostenlose Kreditkarte oder ein modernes Online-Banking.
Jeden Tag Finanz-Fit? - Jetzt den Newsletter bestellen!
Leserkommentare
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Code hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Foto: Colourbox.de ID:4691
Wir Helfen
Tagesgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 MoneYou
1,10 %
MoneYou
2 Hello bank!
1,05 %
Hello bank!
3 Austrian Anadi
0,88 %
Austrian Anadi
4 Renault Bank
0,80 %
Renault Bank
5 DenizBank
0,60 %
DenizBank
Laufzeit:3 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Tagesgeld
Sparindex
Tagesgeld
Tagesgeld-Index sterreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Festgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 MoneYou
1,30 %
MoneYou
2 Crédit Agricole
1,25 %
Crédit Agricole
3 Austrian Anadi
1,11 %
Austrian Anadi
4 DenizBank
1,00 %
DenizBank
5 Renault Bank
1,00 %
Renault Bank
Laufzeit:12 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Festgeld
Sparindex
Festgeld
Tagesgeld-Index sterreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Kolumne
ERWIN J. FRASL

von ERWIN J. FRASL

Finanzmedien

Wertschätzung für Informationen, die bares Geld bedeuten

Wenn kein Wunder passiert, wird das WirtschaftsBlatt, Österreichs einzige Tageszeitung für Wirtschaft und Finanzen, Anfang September eingestellt. Ein schwerer Schlag auch für Verbraucher.

Kolumne lesen Archiv Kolumne
Anzeige
Girokonto
Nr. Anbieter Dispozinsen  
1 Hellobank Gehaltskonto
6,90 %
Hello bank!
2 ING-DiBa Gehaltskonto –sterreich
6,90 %
ING-DiBa
2 Hellobank Girokonto
6,90 %
Hello bank!
2 bankdirekt
7,25 %
bankdirekt
3 easybank
6,90 %
easybank
Online-Girokonten
Gesamten Vergleich anzeigen:Girokonto
Gastkommentar
Manfred Lappe

von Manfred Lappe

Wirtschaftsfaktor Flüchtlinge

In der öffentlichen Diskussion zum Thema Flüchtlinge (besser: Schutzsuchende) kommt es insbesondere in zwei Bereichen zu undifferenzierten Pauschalierungen, die den Blick auch auf Lösungen versperren.

» Gastkommentar lesen
» Archiv Gastkommentar
Frasl fragt
Anzeige
.
© 2016 Biallo & Team GmbH - - Impressum - Datenschutz