Samstag, 21.10.2017 21:28 Uhr
RSS | Inhalt |
Reise
 
22.06.2017

Reise Die besten Spartipps für den Urlaub

Von Daniela Stefan
Reisen muss nicht unbedingt teuer sein. Wir haben für Sie ein paar Tipps zusammengestellt, die Ihr Urlaubsbudget mit Sicherheit schonen.
Reise Die besten Spartipps für den Urlaub
Reisen kann so schön sein, wären da nicht die Kosten.
1. Nutzen Sie rasch noch die Vorsaison. Haben Sie keine schulpflichtigen Kinder und somit die Möglichkeit, außerhalb der Hauptsaison zu fahren, sparen Sie ordentlich Geld. Denn Nebensaison-Angebote sind oft um einige hundert Euro günstiger als solche zur Hauptreisezeit.

2. Flexibilität zahlt sich aus. Sind Sie zeitlich flexibel, so können Sie in Form eines Last-Minute-Angebots Schnäppchen ergattern. Aber auch ein Hotelzimmer auf Ebay zu ersteigern, schont die Urlaubskasse.

3. Besser einmal länger als zwei mal kurz verreisen. Schon aufgrund der hohen Reisekosten, vor allem für Flugreisen, kommt im Normalfall eine längere Reise günstiger als mehrere kurze.

4. Es muss nicht immer das Vier-Sterne-Hotel sein. Mit einem Appartement oder einer Privatunterkunft über Airbnb können Sie günstig wohnen. Ebenso kostet Campen nicht viel. Kochen Sie dann auch noch viele Mahlzeiten selbst, gelingt der Urlaub auch mit geringem Budget.
Haushaltsversicherung
Gefahren optimal absichern
Jetzt online vergleichen
5. All-In hilft bei der Kalkulation. Wollen Sie sich lieber verwöhnen lassen und das am besten rund um die Uhr, dann ist ein All-Inklusive-Angebot durchaus eine Überlegung wert. Es kommt zwar nicht immer günstiger als die Vollpension im Hotel, doch es erleichtert die Kalkulation. Da sämtliche Getränke und sonstige Zwischenimbisse dabei sind, wissen Sie von Anfang an, wieviel Ihr Urlaub Sie kostet.

6. Auf Minibar verzichten. Selbst wenn das kühle Getränk in der Minibar noch so lockt – verzichten Sie lieber darauf und decken Sie sich beim Supermarkt für den kleinen Durst zwischendurch ein. Die Preise dort und jene der Minibar-Angebote trennen nämlich Welten.

7. Parkgebühren minimieren. Parken am Flughafen kommt teuer. Es lohnt sich daher, die Gebühren zu vergleichen und einen Parkplatz, der ein Stück weiter entfernt ist, zu wählen. Meist gibt es dann Shuttlebusse, die Sie direkt zum Flughafen bringen.
Jeden Tag Finanz-Fit? - Jetzt den Newsletter bestellen!
8. Öffis nutzen. Am Urlaubsort selbst muss es nicht immer der teure Mietwagen sein. Häufig gibt es sehr günstige und gute öffentliche Verkehrsverbindungen.

9. Handy sparsam einsetzen. Telefonieren im Ausland ist teuer. Setzen Sie Ihr Handy daher nur sehr sparsam ein. Nutzen Sie besser Whatsapp anstatt teurer SMS und fürs Surfen im Internet fragen Sie nach, ob es vielleicht Gratis-WLAN im Hotel gibt.

10. Vorsicht beim Geldabheben.
Innerhalb der Eurozone ist das Abheben beim Bankomaten meistens kostenlos. Reisen Sie aber nach Asien, Amerika oder in ein anderes Land mit eigener Währung, so kann das Geldabheben teuer kommen. Oft ist es daher besser, schon bei der Hausbank einen größeren Betrag wechseln zu lassen und vieles in bar oder mit Kreditkarte zu zahlen.

11. Zu Hause sparen.
Damit zu Hause keine unnötigen Kosten anfallen, während Sie weg sind, sollten Sie diverse Geräte ganz ausschalten. Denn auch der Standby-Modus verbraucht Strom.

12. Angebote vergleichen lohnt immer.
Wobei die Buchung über ein Online-Portal nicht immer günstiger ist als im Reisebüro. Auch hier sollten Sie im Einzelfall vergleichen. Und in jedem Fall genau schauen sollten Sie, wenn Sie für Ihren Urlaub einen kleinen Kredit benötigen. Der Kreditrechner von biallo.at unterstützt Sie bei Ihrem Vergleich.
Gesamten Vergleich anzeigenKredit Kredit: 10.000 €, Laufzeit: 36 Monate
  Anbieter
Details
eff. Zins
p.a.
repr. Beispiel
 
1.
3,07% variabel
bonitätsabh.
2.
3,65%
bis 6,80%
3.
3,90%
 
Datenstand: 20.10.2017
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
BB Zinssatz ist bonitätsabhängig
VV variabler Zinssatz - ohne Zinsgarantie
 repr. Beispiel
Leserkommentare
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Code hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Foto: Soloviova Liudmyla / Shutterstock.com ID:5013
Wir Helfen
Tagesgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 Kommunalkredit
1,11 %
Kommunalkredit
2 Austrian Anadi
1,01 %
Austrian Anadi
3 DADAT
1,00 %
DADAT
4 Addiko Bank
0,90 %
Addiko Bank
5 Renault Bank
0,60 %
Renault Bank
Laufzeit:3 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Tagesgeld
Sparindex
Tagesgeld
Tagesgeld-Index sterreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Festgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 Crédit Agricole
1,01 %
Crédit Agricole
2 Austrian Anadi
0,96 %
Austrian Anadi
3 Kommunalkredit
0,90 %
Kommunalkredit
4 Renault Bank
0,80 %
Renault Bank
5 Santander Cons.
0,80 %
Laufzeit:12 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Festgeld
Sparindex
Festgeld
Tagesgeld-Index sterreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Kolumne
ERWIN J. FRASL

von ERWIN J. FRASL

Girokonten

Haben Sie ein günstiges Girokonto oder zahlen Sie noch zu viel?

Potenzielle Kunden werden von Banken oft mit besonders günstige Girokonten umworben. Prüfen Sie diese Angebote sorgfältig, damit Sie wirklich ein günstiges Konto erhalten.

Kolumne lesen Archiv Kolumne
Anzeige
Girokonto
Nr. Anbieter Dispozinsen  
1 DADAT
6,625 %
DADAT
3 ING-DiBa Gehaltskonto –sterreich
6,90 %
ING-DiBa
2 Hellobank Gehaltskonto
7,00 %
4 bankdirekt
7,25 %
bankdirekt
5 easybank
6,90 %
easybank
Online-Girokonten
Gesamten Vergleich anzeigen:Girokonto
Gastkommentar
Manfred Lappe

von Manfred Lappe

Die einfach komplexe Welt

Der Einzug von Donald Trump ins Weiße Haus ist beschlossene Sache. Doch was bedeutet der Wahlsieg für Europa und Österreich?

» Gastkommentar lesen
» Archiv Gastkommentar
Frasl fragt
Anzeige
.
© 2017 Biallo & Team GmbH - - Impressum - Datenschutz