Samstag, 25.11.2017 10:32 Uhr
RSS | Inhalt |
Steigende Steuerlast
 
22.08.2014

Steigende Steuerlast Kleinunternehmer schlagen ein Schnippchen

Von Erwin J. Frasl
Unternehmer und Selbstständige werden in Österreich immer mehr belastet. Es gilt also Steuervorteile zu nutzen, damit das Rückgrat der Wirtschaft überlebt.
Steigende Steuerlast Kleinunternehmer schlagen ein Schnippchen
Vorzeitige Investitions-Abschreibung


Wer noch im Jahr 2010 investiert hat, kann bei Investitionen in abnutzbare körperliche Wirtschaftsgüter (zum Beispiel Maschinen, Betriebs- und Geschäftsausstattung, EDV, Büroeinrichtung, LKWs, Taxifahrzeuge, etc) eine vorzeitige Absetzung für Abnutzung (vzAfa) im Ausmaß von 30 Prozent der Anschaffungs- oder Herstellungskosten geltend machen. Besonderheit: Die 30 prozentige vzAfA inkludiert auch die Normalabschreibung des ersten Wirtschaftsjahres, so Steuerberater und Wirtschaftsprüfer Dr. Karl Bruckner von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft  BDO.

Ausgenommen von der vorzeitige Absetzung für Abnutzung sind alle nicht abnutzbaren Anlagen (wie zum Beispiel Grund und Boden), unkörperliche Wirtschaftsgüter (wie zum Beispiel Finanzanlagen, Rechte, Patente), weiters Gebäudeinvestitionen
(einschließlich Mieterinvestitionen, wie zum Beispiel Adaptierungskosten für ein gemietetes Büro), PKW, Kombis, Luftfahrzeuge, GWG, gebrauchte Wirtschaftsgüter und Wirtschaftsgüter, bei denen mit der Anschaffung oder Herstellung schon vor dem 1.1.2009 begonnen wurde.

Weiters sind auch Investitionen ausgeschlossen, die von einem Unternehmen erworben werden, das unter beherrschendem Einfluss des Steuerpflichtigen steht (ausgenommen bei zentralen Einkaufsgesellschaften im Konzern). Erstreckt sich die Anschaffung oder Herstellung eines Wirtschaftsgutes über mehrere Wirtschaftsjahre, so ist die vzAfa von den auf die einzelnen Wirtschaftsjahre entfallenden (Teil-)Anschaffungs- bzw. Herstellungskosten vorzunehmen.

Tipp von Wirtschaftsprüfer Dr. Karl Bruckner: Mangels einer diesbezüglichen Ausschlussbestimmung können Investitionen, bei denen die vzAfa geltend gemacht wird, gleichzeitig auch für den Freibetrag für investierte Gewinne (FBiG) nach Paragraf 10 EStG verwendet werden, sofern sie eine betriebsgewöhnliche Nutzungsdauer von mindestens vier Jahren haben (was für die vzAfA keine Voraussetzung ist).

Leserkommentare
Kommentare können sich auf eine ältere Version des Artikels beziehen.
01.02.2013 01:34 Uhr - von pedrobergerac
Augenauswischerei
Würde der Staat, alles Geld dass er braucht, um Schulen, Krankenhäuser, Kindergärten, Straßen, Brücken etc. zu errichten und zu unterhalten, würde der Staat dieses Geld selber aus der Luft schöpfen (Fiat Money) wie es die Privatbanken machen, dann bräuchte er keine Kredite aufnehmen, ergo keine Zinsen zu zahlen, wäre nicht verschuldet und wir bräuchten deswegen keine Steuern zu zahlen. So aber bekommt er das Geld von den Banken und muss alles tun, was die Banken wollen. Damit das nicht so offensichtlich ist gibt es ein wenig Geplänkel mit Bankenaufsicht und dem Bund der Steuerzahler, um uns allen Sand in die Augen zu streuen.
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Code hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Foto: Phovoir / Shutterstock.com ID:424
Wir Helfen
Tagesgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 Kommunalkredit
1,11 %
Kommunalkredit
2 Austrian Anadi
1,01 %
Austrian Anadi
3 DADAT
1,00 %
DADAT
4 Addiko Bank
0,80 %
Addiko Bank
5 Renault Bank
0,60 %
Renault Bank
Laufzeit:3 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Tagesgeld
Sparindex
Tagesgeld
Tagesgeld-Index sterreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Festgeld
Nr. Anbieter Zins  
1 Crédit Agricole
1,01 %
Crédit Agricole
2 Austrian Anadi
0,96 %
Austrian Anadi
3 Addiko Bank
0,95 %
Addiko Bank
4 Kommunalkredit
0,90 %
Kommunalkredit
5 Renault Bank
0,80 %
Renault Bank
Laufzeit:12 Monate; Betrag 20.000 Euro
Gesamten Vergleich anzeigen:Festgeld
Sparindex
Festgeld
Tagesgeld-Index sterreich
Durchschnittszins, 10.000 Euro
Kolumne
ERWIN J. FRASL

von ERWIN J. FRASL

Bundespräsident, Bundeskanzler und Notenbank-Chef

Höchste Zeit für besonderen Dank des Staates für die Sparer

Schade, dass die Spitzen des Staates die vergangene Weltsparwoche wieder nicht dazu genutzt haben, die Sparer in Österreich öffentlich in besonderer Form zu würdigen und Dank zu sagen für die Milliardenhilfe der Sparer für Staat und Wirtschaft.

Kolumne lesen Archiv Kolumne
Anzeige
Girokonto
Nr. Anbieter Dispozinsen  
1 DADAT
6,625 %
DADAT
3 ING-DiBa Gehaltskonto –sterreich
6,90 %
ING-DiBa
2 Hellobank Gehaltskonto
7,00 %
Anadi Bank
4 bankdirekt
7,25 %
bankdirekt
5 easybank
6,90 %
easybank
Online-Girokonten
Gesamten Vergleich anzeigen:Girokonto
Gastkommentar
Manfred Lappe

von Manfred Lappe

Die einfach komplexe Welt

Der Einzug von Donald Trump ins Weiße Haus ist beschlossene Sache. Doch was bedeutet der Wahlsieg für Europa und Österreich?

» Gastkommentar lesen
» Archiv Gastkommentar
Frasl fragt
Anzeige
.
© 2017 Biallo & Team GmbH - - Impressum - Datenschutz